Schweizer Phänologie-Tag 2015 in Birmensdorf

Der 22. Schweizer Phänologie-Tag fand am 11. April 2015 in Birmensdorf statt, wo die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL Beobachtungen in einem phänologischen Garten durchführt. Phänologische Gärten und Experimentierflächen waren denn auch das Tagesthema.

Forsythie
Image : 3268zauber (Wikimedia commons)

Der Garten der WSL ist Teil des Internationalen Phänologischen Gartens (IPG), ein Beobachtungsnetz mit insgesamt 89 Gärten in Europa und in den USA, welche genetisch gleiche Pflanzen enthalten, um so vergleichbare phänologische Beobachtungen in den verschiedenen klimatische Regionen durchführen zu können.

Auch von der WSL wird zudem das Schweizer Waldphänologienetz mit Beobachtungsstandorten in der ganzen Schweiz betrieben. Auf den Experimentierflächen des WSL-Geländes wurden im Frühling 2015 waldphänologische Beobachtungen aufgenommen.

  • Oliver Schramm explique les observations dans le réseau de phénologie forestière
  • Anton Burkart, Leiter des WSL-Versuchsgartens, erhält die Albrecht-Thaer-Plakette der Humboldt-Universität für sein 30-jähriges Engagement in der phänologischen Beobachtung
  • Oliver Schramm explique les observations dans le réseau de phénologie forestièreImage : Gottardo Pestalozzi / WSL1/2
  • Anton Burkart, Leiter des WSL-Versuchsgartens, erhält die Albrecht-Thaer-Plakette der Humboldt-Universität für sein 30-jähriges Engagement in der phänologischen BeobachtungImage : Gottardo Pestalozzi / WSL2/2

Catégories

  • Phénologie